Martin Sinzinger

Jahrgang 1967, vereint durch seine beruflichen Grundlagen aus dem Maschinenbau handwerkliche Fähigkeiten, logisches, technisches Verständnis mit autodidaktisch erworbener, recht umfassender Naturkenntnis. 
Von Jugend an hat ihn die fotografische Darstellung der Natur beschäftigt. Ihn begeistern sowohl die Schönheit im Detail als auch der immer harmonische „Zusammenklang“ im Gesamten und weiter deren Bezug zu ihm sehr wertvoll erscheinenden menschlich-seelischen Qualitäten. Die intensive und „ganzheitlich“ angelegte Beschäftigung mit zahlreichen Aspekten sowohl der Landschaftskunde als auch der Botanik und Zoologie sowie sein Engagement im Naturschutz machen ihn zu einem naturkundlichen „Universalisten“. 
Diese Auseinandersetzung war und ist dabei einerseits von der eigenen tiefen Beziehung zur Natur und immer auch vom Wunsch getragen, die Begegnungen von anderen Mensch untereinander, zur Natur und eine recht weit und ganzheitlich gedachte Entwicklung zu fördern. Wesentliche Impulse zu dieser Bemühung gab und gibt die Auseinandersetzung mit Aussagen und Hinweisen von Rudolf Steiner und Heinz Grill. 
Seit 30 Jahren bietet er Kurse zur Naturfotografie an und seit 20 Jahren konzipiert und führt er zusammen mit seiner Frau Ulrike „Naturbegegnung Wanderreisen“ 

Naturfotografie Martin Sinzinger: 
Workshops, Reisen, Seminare, Multivisionen

Naturbegegnung Wanderreisen
mit Martin und Ulrike Sinzinger